Ausdehnungsgefäße für Heizsysteme, Warmwasser und Druckbehälter
Ausdehnungsgefäße, Druckbehälter, Wärmetauscher
Qualitativ hochwertige Lösungen für allen Volumen
Italienische Qualität
Technische Unterstützung | Ausdehnungsgefäße Flovarem |

Das neue Durchfluss-Gefäß Flovarem

Eine Lösung, welche die Leistung von Anlagen mit elektronisch gesteuerten Pumpen verbessert

In den letzten Jahren hat der Druck-/Flussregler immer mehr Anwendung gefunden; eine Vorrichtung zur Steuerung des Einsatzes der Pumpe in Verteiler- und Pumpanlagen von Trinkwasser. Dieses Produkt hat auch die Funktion einen Trockenbetrieb der Pumpe zu verhindern, womit eine Beschädigung der Pumpe im Falle von mangelnder Wasserzufuhr ausgeschlossen werden kann.

Es handelt sich hierbei sicherlich um eine interessante Vorrichtung, denn der Druck-/Flussregler benötigt wenig Platz und ist einfach zu installieren; in Zeiten, in welchen das Platzangebot ein wertvolles Gut geworden ist, ist diese Eigenschaft sicher von Vorteil.

Diese Vorrichtung hat teilweise die normalen Ausdehnungsgefäße, welche mehr Platz benötigen und schwerer sind, ersetzt; die Wasserspeicher- und Druckstabilisierungdfunktion wird dabei durch ein anderes Funktionsprinzip ersetzt; der Einsatz der Pumpe wird nämlich auf Anfrage der Abnehmer eingeleitet.

Trotzdem hat aber der Druck-/Flussregler nicht alle typischen Funktionen der Ausdehnungsgefäße ersetzen können; die in ihm normalerweise enthaltene Wassermenge ist so gering, dass diese nicht als hydrodynamsicher Antrieb im Falle von geringen Entnahmen oder bei Vorhandensein von kleinen Verlusten darstellen kann; in diesen Fällen kommt es zu Funktionsstörungen der Pumpe, da diese ständig ein- und ausschaltet. Die Folgen sind leicht absehbar; eine kürzere Lebensdauer der Pumpe eben, welche mit zahlreichen Zyklen in kurzen Zeitabständen konfrontiert wird und einen erhöhten Stromverbrauch. Hingegen im Falle von langzeitigen Entnahmen bei niedriger Wassermengen, steuert der Druck-/Flussregler immer die Pumpe (welche deshalb unter maximaler Prävalenz arbeitet); das Ausdehnungsgefäß hingegen erlaubt, durch seine unter Druck stehende Wasserreserve, eine Verwendung der Pumpe bei maximaler Pumpleistung zum Füllen des Ausdehnungsgefäßes, welches dann hydrodynamischer Antrieb bei niedriger Leistung dient,

Das Fehler eines Ausdehnungsgefäßes setzt die Anlage auch eher dem Risiko plötzlicher Druckanstiege oder Wasserschläge aus, welche die Abdichtung der Anlage kompromittieren und zum Austritt von großen Wassermengen führen können.

Um diese Problematiken umgehen zu können, sind Druck-/Flussregler mit integriertem Ausdehnungsgefäß, mit reduzierten Abmessungen, entwickelt worden (typisch sind 3-Liter-Behälter); auf diese Weise wird der Einsatz der Pumpe reduziert und die zuvor beschriebenen Problematiken werden aufgehoben.

Im Falle von Anlagen mit Druck-/Flussregler ohne Reseve und ohne Ausdehnungsgefäß, bleibt das Risiko bestehen und die beschriebenen evidenten Problematiken können auftreten (Wasserschläge), die Lebensdauer der Pumpe wird verkürzt und der Stromverbrauch wird erhöht. Die Abteilung R&D von Varem hat, nach Individualisierung dieser Schattenzonen, nach möglichen Lösungen des Problems gesucht. Das Ergebnis war ein Durchfluss-Gefäß, ausgestattet mit einer Membran mit doppeltem Zu- und Ablauf und einem Rohr mit Bohrungen, welches den Tank über seine ganze Länge hin durchquert. Das vom Hersteller anfangs vorgesehene Nennvolumen beträgt 3 Liter, aber es befindet sich bereits in der Entwicklungsphase eine Vergrößerung des Volumens.


Das Durchfluss-Gefäß Flovarem

 

Es handelt sich hierbei um eine patentierte Neuerung, welche gekoppelt mit einem Druck-/Flussregler, die negativen Eigenschaften reduziert, die gesamte Anlage effizienter macht und einen Schutz derselben darstellt. Außerdem wird die Wasserqualität verbessert.

Nachfolgend betrachten wir das Funktionsprinzip und Auswirkungen dieses Systems auf die gesamte Anlage näher; zusätzlich wird das Durchfluss-Gefäß mit Druck-/Flussregler dem Gefäß ohne Regler gegenüber gestellt.

Ein Druckanlage mit Druck-/Flussregler sieht normalerweise die Montage desselben direkt an der Pumpe vor, an der Wasseraustrittsseite und entsprechend verkabelt, um die Speisung zu steuern. Das Wasser strömt durch den Innenraum und zu den entsprechenden  Abnehmern der hydraulischen Anlage. Der Druck wird im Inneren erhoben; dieser fällt bei Wasserentnahme schnell ab und verursacht eine Aktivierung der Pumpe; auf diese Weise wird die Anlage, jedes mal wenn ein Wasserhahn geöffnet wird, durch die Pumpe unter Druck gehalten, welche dafür sorgt das Wasser, wenn notwendig, mit Druck zuzuführen. Nach Beendigung der Wasserentnahme steigt der Druck rasch an und gibt den Impuls zum Anhalt der Pumpe.

Das Vorhandensein eines integrierten Flussreglers erhebt die Durchflussmenge des Wassers und verhindert ein gefährliches Trockenlaufen der Pumpe, was in kurzer Zeit zu Schaden oder Bruch der Pumpe führen würde.

In dieser Konfiguration setzt die Pumpe bei jeder Wasserentnahme ein, sowohl bei Entnahme von großen Mengen (zum Beispiel beim Duschen), wie bei kleinen Mengen (das öffnen des Wasserhahns, um sich die Hände zu waschen) oder auch bei Vorhandensein von kleinen Leckstellen in der Anlage.

Eines der Objektive des Durchfluss-Gefäßes ist es eben die Einsätze der Pumpe zu reduzieren, und dies dank einer unter Druck stehenden Wasserreserve; im ersten Fall (Duschen) wird ein Einsatz der Pumpe sicherlich nicht vermeidbar sein; im Falle von Entnahme einer kleineren Wassermenge, wird diese aber weniger oft einsetzen; dem zu Folge kann die Lebensdauer der Pumpe erhöht und der Stromverbrauch reduziert werden.


Schema der Anlage mit Druck-/Flussregler und Durchfluss-Gefäß

 

Einige in den Labors von Varem durchgeführten Tests haben gezeigt, dass durch die Anwendung des Durchfluss-Gefäßes, bei höherer Effizienz der gesamten Anlage, Energiekosten eingespart werden können


Der Energieverbrauch mit und ohne Durchfluss-Gefäß

 

Ein weiterer Vorteil des Durchfluss-Gefäßes liegt in der Schutzfunktion der Anlage; es stellt nämlich eine Druckausgleichskammer im Falle von Wasserschlägen , welche immer auftreten können, zur Verfügung. Das Durchfluss-Gefäß steht unter Druck und amortisiert auch starke Druckschwankungen; im gegenteiligen Fall können diese zu Schaden an der gesamten Anlage führen.

Das im Inneren des Gefäßes vorhandene Durchflussrohr stellt doppelten Vorteil dar; es ermöglicht ein Entleeren (mit positiven Einfluss auf die Wasserqualität) ohne Unterbrechung des Flusses im Inneren, wodurch eine Anwendung des Produktes auch bei nicht präziser Vorladung des Drucks garantiert werden kann.

Das Rohr ist außerdem über seine gesamte Länge mit Durchlässen ausgestattet, wodurch eine Zirkulation des Wassers im Inneren des Gefäßes garantiert wird. Durch diese Eigenschaft kann eine Bakterienansammlung im Inneren des Durchfluss-Gefäßes vermieden werden.


Sektion Durchfluss-Gefäß

 

Die Bauweise mit Membran mit doppelter Bohrung und Anschluss an beiden Extremitäten, sowie die entsprechende Dimensionierung garantieren eine lange Lebensdauer des Produktes; die Membran wird bei dieser Anwendung weniger beansprucht als in herkömmlichen Ausdehnungsgefäßen Außerdem kann bei diesen Anlagen die Membran sowohl vertikal als auch horizontal positioniert werden.

Flovarem kann als UNIVERSAL-Produkt betrachtet werden; das Durchfluss-Gefäß kann mit jedem Druck-/Flussregler verwendet werden und ist leicht, direkt in Linie an der Anlage, zu installieren; auch eine SERIEN-Installation ist möglich; wenn eine höhere Wasserreserve benötigt wird, kann man sich für diese platzsparende Anwendungsart entscheiden.  Die Serienmontage hat auch den Vorteil der gegenseitigen "Aushilfe" der einzelnen Durchfluss-Gefäße, auch im Fall von falschen Vorladungen.

In den Fällen, in welchen es nicht möglich ist ein herkömmliches Ausdehnungsgefäß (welches auf jeden Fall die beste Lösung für einen optimalen Betrieb der Pumpe und zum Schutz der Anlage darstellt) zu verwenden, ist das Durchfluss-Gefäß von Varem zweifellos eine Vorrichtung, welche die Problematiken, die in Anlagen mit Druck-/Flussregler auftreten können, reduziert.



Limena
Via del Santo, 207 - 35010
Limena Padova Italy
Tel.+39 049 8840322
Fax +39 049 8841399

Via Sabbioni, 2 - 35024
Bovolenta Padova Italy
45° 16’ 02.49” N, 11° 55’ 51.49” E

Name: *
Firma: 
E-mail: *
Privacy: Ich stimme der Verarbeitung von Daten gemäß der GDPR Informative Note Art.13 EU 2016/679 zu
Varem S.p.a. © Copyright 2013 - P.IVA 01010270286 - All rights reserved